Digitales Fachmagazin für Photovoltaik und erneuerbare Energien

29.09.2015

Verjährung bei Schadensersatzansprüchen

Der Schadensersatzanspruch wegen arglistig verschwiegenen Mangels endet für Betreiber von in 2012 gebauten Photovoltaik-Anlagen am 31.12.2015.

Betreiber von Photovoltaikanlagen können ihre Schadensersatzansprüche bei arglistig verschwiegenen Mängeln oder ausgebliebenen Garantieversprechen für Anlagen aus 2012 noch bis  31. 12. 2015 geltend machen!

Es handelt sich dabei um die Regelverjährung von 3 Jahren nach § 195 BGB.

Bei der Vermutung auf arglistig verschwiegene Mängel oder ausgebliebene Garantieversprechen können Betroffene jetzt noch handeln, in jedem Fall aber vor dem Ende des Jahres.

Quelle: Milk the Sun